SoftwareOne-CEO Patrick Winter gestorben

Wie der Software-Lizenzhändler SoftwareOne mitteilt, ist sein Mitgründer und CEO, der Schweizer Patrick Winter, am letzten Mittwoch, zwei Wochen nachdem er einen Herzstillstand erlitten hatte, gestorben. Softwareone verliere mit Patrick Winter nicht nur einen "passionierten Unternehmer und eine inspirierende Führungsfigur, sondern vor allem auch einen grosszügigen und verlässlichen Freund."
 
Der Verwaltungsrat von SoftwareOne hat entschieden, dass das gegenwärtige Management, nun unter der direkten Leitung des Mitgründers und gegenwärtigen Verwaltungsratspräsidenten Daniel von Stockar, das Unternehmen weiterführen soll.
 
Winter und von Stockar haben SoftwareOne zusammen mit Beat Curti und René Gilli 1985 gegründet. Die Unternehmenszentrale befindet sich, auch nach dem Einstieg des US-Finanzinvestors KKR vor knapp drei Jahren weiterhin in Stans. Das Unternehmen beschäftigt gegenwärtig rund 3000 Mitarbeitende und hat Niederlassungen in etwa 80 Ländern. (hjm)