T-Systems bringt Managed Service für Azure Stack

An der Cebit gab T-Systems einen erweiterten Service rund um die Hybrid-Cloud-Lösung Azure Stack von Microsoft bekannt. Neu bietet der IT-Dienstleister einen Hybrid-Cloud-Komplettservice. Dazu gehören dedizierte Hardware aus einem Rechenzentrum in Deutschland oder im Betrieb beim Kunden selbst. Ein zentraler Ansprechpartner kümmere sich um Planung, Setup und Betrieb des Azure Stacks.
 
Die Azure Stack Appliance verbindet sich nahtlos mit der Azure Public Cloud zu einer Hybrid-Cloud-Lösung. Die Managed-Service-Lösung eigne sich etwa, wenn es hohe Anforderungen an die Compliance gebe, und gewisse Daten nicht in die Public Cloud verlagert werden dürfen. Als weiteres Einsatzszenario nennt T-Systems Standorte mit unzureichender Konnektivität. Mit der Azure-Stack-Lösung liessen sich Daten vor Ort nach dem selbem Cloud-Standard verarbeiten wie im übrigen Unternehmen. (kjo)