Rackspace versucht sich als Colo-Anbieter

Der im Cloud-Zeitalter seine neue Rolle suchende Hostingriese Rackspace bietet ab sofort in seinen Rechenzentren auch Colocation-Platz an, wie das Unternehmen mitteilt. Zur Konkurrenz für hiesige Rechenzentrumsbetreiber wird Rackspace dadurch aber kaum, da das Unternehmen hierzulande keine RZs betreibt.
 
In den Ländern wo Platz in Rackspace-RZs angeboten wird, wirbt das Unternehmen unter anderem mit direkten Verbindungen zwischen Colocation-Kunden und AWS-, Azure-, Google- und Alibaba-Clouds über RackConnect. (hjm)