Basler Unblu eröffnet Büro in London

Unblu eröffnet ein Büro in London, um seine Präsenz auf dem britischen Markt auszubauen, wie das Basler Softwareunternehmen in einer Mitteilung schreibt. Unblu ist seit November auf dem Markt aktiv, betreute die Kunden aber bislang mit einem mobilen Sales-Mann.
 
"Unblu arbeitet seit seiner Gründung mit britischen Kunden zusammen, der Markt ist ein strategisches Wachstumsfeld für das Unternehmen", lässt sich CEO Luc Haldimann in einer Mitteilung zitieren.
 
An der King William Street Mitten in der Londoner City wird dieser Sales-Manager nun eine feste Basis erhalten. Er soll weiterhin für Kunden in Grossbritannien und Irland zuständig sein. Unterstützung erhält er dabei aus dem Basler Hauptsitz. Man werde das Büro in der englischen Hauptstadt je nach Entwicklung der Kundenbasis ausbauen, erklärt Haldimann auf Anfrage von inside-channels.ch.
 
Geleitet wird das vorerst einköpfige Büro von Sean Crouch, der zwanzig Jahre Erfahrung mit Business-Software mitbringt und unter anderem bei Adobe und Oracle tätig war. Bei Adobe habe er digitale Marketinglösungen an Finanzdienstleister verkauft, schreibt Unblu. Dies passt zum Profil der Firma, deren Kunden zu rund 80 Prozent aus dem Bankenumfeld stammen, darunter UBS und Postfinance – sowie die britische Bank Barclays.
 
Unblu bietet eine Omnichannel-Lösung für Customer Engagement und Collaboration. Derzeit bringt das Unternehmen einen Secure Messenger auf den Markt, mit dessen Hilfe Banken nebst den von Unblu schon bedienten Kanälen wie Co-Browsing, Live-Chat, Telefon und Videochat auch eine Whatsapp-Alternative zur Verfügung haben. Unblu 5 werde derzeit ausgerollt, so Haldimann, in diese sei nun auch die Messenger-Lösung integriert, die Kunden optional aktivieren könnten. (ts)