Schweizer Télésonique kauft deutsche VoIP-Firma

Das Westschweizer Telekommunikationsunternehmen, Télésonique, hat die Akquisition von Sellect One, einem deutschen VoIP-Grosshändler, bekannt gegeben. Télésonique wurde vor sieben Jahren gegründet und übernahm in den letzten vier Jahren mehrere kleine Schweizer Provider. Mit der Übernahme von Sellect One greift Télésonique erstmals über die Grenze. Zu den VoIP-Kunden von Sellect One zählen 50 internationale Provider aus 30 verschiedenen Ländern.
 
Bei der Übernahme wird die "Carrier Service Division" von Télésonique mit Sellect One zusammengeschlossen. Der bisherige Geschäftsführer von Sellect One, Ralf Köhler, wird Leiter der neuen Einheit mit dem Namen "Télésonique Global Telecom eXchange" (GTeX). Das neue Unternehmen soll in naher Zukunft Kunden in über 100 Ländern betreuen.
 
Bereits heute wird das neue Unternehmen an der ITEX-Konferenz (Internet and Telecom Exchange) in Frankfurt am Main als Aussteller präsent sein. Über die Kosten der Übernahme informierten die beiden Unternehmen nicht. (mim)