Also Schweiz: Urs von Ins geht

Der langjährige Leiter des Service-Geschäfts verlässt Also. Sein Nachfolger ist Patrick Hagen.
 
Urs von Ins, der in den letzten 15 Jahren (!) bei Also Schweiz das Service Geschäft aufgebaut hat, verlässt das Emmener Unternehmen. Der 50-Jährige will sich beruflich neu orientieren, schreibt er in einer E-Mail an die Kolleginnen und Kollegen von Also, die inside-channels.ch vorliegt.
 
Sein Nachfolger, Patrick Hagen, hat mit von Ins zusammen das Dienstleistungsgeschäft aufgebaut. Hagen ist ebenfalls seit über 14 Jahren bei Also und war zuletzt Head of Partnermanagement bei Also Schweiz. Tom Brunner, als Chief Customer Officer die Nummer 1 bei Also Schweiz, bestätigt den Weggang von von Ins.
 
Das Service-Geschäft hat in den letzten 15 Jahren bei Also laufend an Gewicht gewonnen. Es generiert zwar im Verhältnis zum klassischen Handelsgeschäft ("Supply") relativ wenig Umsatz, ist aber ertragreicher. "As-a-Service" ist einer von drei Pfeilern in der Strategie von Konzernchef Gustavo Möller-Hergt.
 
Doch das Geschäftsmodell, sich nicht (nur) als Grosshändler zu verstehen, sondern sich von Herstellern und Kunden pro Transaktion bezahlen zu lassen, haben der ehemalige Also-Schweiz Chef Marc Schnyder und Konzernchef Thomas Weissmann vor vielen Jahren "erfunden."
 
Also Schweiz konnte letztes Jahr neue Dienstleistungsaufträge von Swisscom, Sunrise und Media Markt gewinnen. (hc)