Coop will Siroop mit Microspot mixen

Swisscom verkauft seine Siroop-Anteile an Coop.
 
Grosse Veränderungen beim Online-Marktplatz Siroop stehen an Swisscom hatte den Online-Marktplatz Ende 2015 zusammen mit Coop lanciert, verkauft nun aber seine 50 Prozent der Anteile an den Detailhändler. Swisscom bleibt zwar bei Siroop involviert, aber nur als Partner für Technik und Vertrieb, wie die Coop gerade mitgeteilt hat.
 
Der Detailhändler Coop will Siroop nun mit seinem Online-Vertriebskanal Microspot zu einer einheitlichen Marke zusammenführen, wie es in der Mitteilung heisst. Damit solle die Marktposition im Online-Geschäft weiter gestärkt, Doppelspurigkeiten eliminiert und Synergien realisiert werden.
 
Bisher hat Siroop das Konzept verfolgt, dass nicht nur Produkte von Coop beziehungsweise Coop-Unternehmen dort verkauft wurden. Vielmehr sollte Siroop eine (mit einigem Marketinggeld beispielsweise für TV-Werbung ausgestattete) gemeinsame Plattform für viele Schweizer Online-Händler sein. Seit rund zwei Jahren nutzt zum Beispiel auch Brack.ch Siroop als zusätzliche Verkaufsplattform.
 
Ob dieses Konzept auch nach der Zusammenführung mit Microspot weitergeführt werden soll (oder kann?), ist der vorliegenden Coop-Mitteilung nicht zu entnehmen. Weitere Details sollen erst in den kommenden Monaten kommuniziert werden, so Coop. (Hans Jörg Maron)