Swisscom liefert BLS Workplace-as-a-Service für 13,5 Millionen

Beim Berner Verkehrsunternehmen BLS läuft an den Arbeitsplätzen auf den Desktops und Laptops noch Windows 7. Diese Geräte sollen nun ersetzt und dabei auf Windows 10 migriert werden. Dafür suchte BLS einen Anbieter, der dies as-a-Service liefert.
 
Nun wurde der Zuschlag erteilt. Swisscom soll für rund 13,5 Millionen Franken die Arbeitsplätze als Service bis Mitte November 2021 zur Verfügung stellen, mit dreimaliger Option auf jeweils ein Jahr Verlängerung. Der Preis umfasst die drei Optionen.
 
Eingegangen war laut Ausschreibungsplattform Simap bloss ein Angebot. Auf Nachfrage von inside-channels.ch erklärt Helene Soltermann, die Mediensprecherin von BLS, es brauche eine gewisse Grösse, um diesen Service zu erbringen. Deswegen sei vermutlich nur das eine Angebot eingegangen.
 
Swisscom habe mit einem qualitativ guten Angebot überzeugt, schreibt das Verkehrsunternehmen. (ts)