Baut Microsoft für 100 Millionen zwei RZ in Deutschland?

Bereits seit 2015 bietet Microsoft seinen Kunden zusammen mit T-Systems als Treuhänder eine "deutsche Cloud", die vor Zugriffen von aussen sicher sein soll. Microsoft hat in diesem Modell keinen Zugriff auf die Daten und kann sie deshalb auch nicht an die USA aushändigen. Das Projekt dürfte einen dreistelligen Millionenbetrag gekostet haben, wie das deutsche 'Handelsblatt' vermutet. Das Geschäft rentiere aber kaum, sei zu teuer und zu rückständig, berichtet die Zeitung mit Verweis auf Kunden und Branchenkenner.
 
Nun wolle Microsoft gegensteuern und plane zwei neue Rechenzentren in Deutschland. Kostenpunkt: rund 100 Millionen Euro, wie 'ZDNet' schätzt. Beim neuen Angebot sollen die Daten ebenfalls in Deutschland bleiben, aber nicht durch einen Treuhänder abgesichert werden.
 
Microsoft äusserte sich nicht zu den Gerüchten. (ts)