Serge Frech übernimmt von Jörg Aebischer

ICT-Berufsbildung erhält einen neuen Geschäftsführer.
 
Ab Juni 2018 übernimmt Serge Frech als Geschäftsführer von ICT-Berufsbildung Schweiz. Anfang Jahr wurde bekannt, dass Jörg Aebischer, der den Verband seit 2011 leitete, sein Amt aufgeben wird. "Ich war nun über 20 Jahre in anspruchsvollen Aufgaben tätig, darunter sieben Jahre als Geschäftsführer von ICT-Berufsbildung Schweiz", sagte er zu inside-it.ch.
 
Frech war ab 2014 Leiter des Departements Bildung und Mitglied der Geschäftsleitung bei Suissetec, dem Schweizerisch-Liechtensteinischen Gebäudetechnikerverband. Zuvor war er lange Jahre Ausbildungsleiter beim Militärischen Nachrichtendienst. Der 39-Jährige verfügt über einen Master in Bildungsmanagement und hat kürzlich an der Universität Zürich einen Executive MBA abgeschlossen.
 
Der 2010 gegründete Verband ICT-Berufsbildung hat sich zum Ziel gesetzt, Fachkräftemangel in der Informatik mit konkreten Massnahmen entgegenzutreten. In den vergangenen sieben Jahren seien unter der operativen Leitung von Aebischer fast 2000 zusätzliche Berufsausbildungsplätze in den Bereichen Informatik und Mediamatik geschaffen worden. Der neue Geschäftsführer könne auf einem stabilen Fundament aufsetzen und die Umsetzung der Strategie 2022 weiter vorantreiben, schreibt ICT-Berufsbildung. (kjo)