Brack kauft Brack: Warum Ziano in Brack.ch integriert wird

Will Interessenkonflikt vermeiden: Roland Brack.
Roland Brack über den Einstieg ins Food-Business und den Versuch, mit Ziano im Gourmet-Bereich Fuss zu fassen.
 
Vor knapp drei Jahren lancierte der Schweizer E-Commerce-Pionier Roland Brack zusammen mit Andreas Husi und Claudio Zimmerli den Gourmet-Online-Shop Ziano. Die Logistik von Ziano wurde im ehemaligen Lager von Bracks Competec-Gruppe in Birr untergebracht. Competec ist die Holding, in der Besitzer Roland Brack die Logistik, den E-Commerce-Anbieter Brack.ch und den Distributor Alltron untergebracht hat.
 
Nun übernimmt Brack.ch Ziano. Das Sortiment von Ziano soll in das seit neuestem um Lebensmittel erweiterte Sortiment von Brack.ch eingegliedert werden. Und die Logistik wird zu Competec nach Willisau verlagert. Dort wird demnächst ein neues, hochmodernes zusätzliches Logistikgebäude hochgezogen.
 
Die Zukunft von Andreas Husi und Claudio Zimmerli bei Brack.ch ist noch unklar. Er und Claudio Zimmerli würden sich nun um die Integration von Ziano in Brack.ch kümmern. Erst danach werde man sehen, welche Rolle er und Zimmerli bei Brack.ch haben werden, so Husi auf Anfrage zu inside-channels.ch.
 
Misserfolg oder Testlauf?
Hat Roland Brack sein eigenes Startup an Brack.ch verkauft, weil Ziano ein Misserfolg war? Der Verdacht kommt auf, denn auf der Startseite von Ziano.ch trifft man als erstes eine Ausverkaufsaktion mit bis zu 80 Prozent Rabatt an. Husi wollte von dieser These nichts wissen. Vielmehr gingen die Gründer davon aus, dass Ziano als Teil von Brack.ch mehr Chancen habe, sich zu entwickeln.
 
Andererseits könnte die Integration von Ziano in Brack.ch auch bedeuten, dass der Testlauf als unabhängige Firma, bei der Roland Brack nur persönlich und als Mitinhaber beteiligt war, ein Erfolg war. Nun, wo sich gezeigt hat, dass es einen Online-Markt für Gourmet-Lebensmittel gibt, wird er in Brack.ch integriert, wo er von der Logistik-Maschine der Competec-Gruppe profitieren kann.
 
Roland Brack nennt im einem Telefongespräch mit inside-channels.ch diese Woche den Grund: "Wir gingen ursprünglich davon aus, dass es länger dauern würde, bis wir mit Brack.ch in den Lebensmittelhandel einsteigen," so der E-Commerce-Pionier. Nun, wo der Schritt früher als erwartet erfolgt ist, wolle er Doppelspurigkeiten vermeiden. "Ich will nicht das gleiche Geschäftsfeld in zwei Firmen und allfällige Interessenkonflikte von Beginn weg vermeiden", erläutert Brack.
 
Ein riesiger Erfolg scheint Ziano.ch aber nicht gewesen zu sein. Brack: "Wir sind nicht dort, wo wir sein wollen. Und wir haben gelernt, dass es nicht einfach ist, einen Shop wie Ziano.ch rentabel zu betreiben. Bei dieser Ausgangslage wollen wir nicht gleichzeitig auf zwei Pferden reiten."
 
Gigantischer Ausbau in Willisau
Brack wird die Logistik von Ziano ganz in die Competec-Logistik in Willisau integrierten. Dort investiert der Self-Made-Unternehmer zur Zeit enorm viel. Die Competec-Gruppe baut in Willisau ein neues, drittes Hightech-Roboterlager. Das erste hatte noch 85'000 Lagerplätze, das zweite, das auch in der Legofabrik in Willisau untergebracht ist, hat 125'000 Behälter. Das neue könnte einmal in ferner Zukunft bis zu 600'000 (!) Behälter haben. Im ersten Schritt wird es auf 177'000 Behälter ausgebaut. "If you make it, make it big", war immer schon Bracks Devise, wenn es um Logistik ging. (Christoph Hugenschmidt)