Managed Services lassen Umsatz von Cyberlink wachsen

Beat Tinner, CEO Cyberlink.
Der Managed Service Provider Cyberlink kann für das abgeschlossene Geschäftsjahr erneut ein Umsatzwachstum ausweisen. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Einnahmen um 15 Prozent auf 11,5 Millionen Franken, schreibt das Unternehmen ohne detaillierte Zahlen zu nennen. Zum Gewinn macht das Unternehmen keine Angaben. Für das laufende Geschäftsjahr strebt Cyberlink weiteres Wachstum an.
 
Insbesondere das Business mit Managed Services scheint gut zu laufen, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Seit der Neupositionierung als Managed Service Provider sei der Umsatz des ehemaligen ISP um 40 Prozent gewachsen. Ebenfalls zum Wachstum beigetragen habe das Beteiligungsprogramm für Mitglieder der Geschäftsleitung, die im Herbst zu Miteigentümern und Aktionären des Unternehmens wurden. (kjo)
 
Interessenbindung: inside-channels.ch "wohnt" in einem virtual Datacenter von Cyberlink.