Das sind HPs neue Top-Notebooks

Weniger Kabel, bessere Mikrofone und Lautsprecher für Skype-Konferenzen, eine Telefontaste und eine Docking-Station für Reisen.
 
Seit der Aufspaltung des HP-Konzerns hat das PC-Drucker-Business, HP Inc., eine erstaunliche Entwicklung gemacht. Der Konzern konnte den Umsatz in den letzten sechs Quartalen regelmässig steigern, ist die Nummer 1 im PC-Business und verdient gutes Geld.
 
Für den Channel ist das eine gute Sache, denn HP Schweiz hat eine grosse und etablierte Channel-Landschaft. Das ist auch der Grund dafür, warum wir uns die neuesten B2B-Notebooks von HP heute von Category-Manager André Carvalho kurz zeigen liessen.
 
Alles auf Produktivität ausgerichtet
Unser Eindruck ist, dass der Hersteller die neuesten Produkte der "Elite"-Familie (EliteBook 800), die gestern an die Schweizer Distributoren ausgeliefert wurden, ganz auf Produktivität und Security ausgerichtet hat.
 
Die Notebooks sind für die Kommunikation mit Skype for Business vorbereitet. Es gibt Tasten, um Telefongespräche über Microsofts-UCC-System zu starten und zu beenden. Wichtiger: HP hat mehrere Mikrofone und Lautsprecher für die Wiedergabe von Gesprächen eingebaut. Zusätzlich gibt es ein Mikrofon in der Rückseite des Bildschirms des Notebooks, das man entweder zur Unterdrückung von Umgebungslärm oder dann für die Aufnahme von Gesprächen mit mehreren Teilnehmern in einem Raum verwenden kann. Die Wiedergabe von Gesprächen ist tatsächlich sehr gut, wie eine Kurzdemo heute zeigte.
 
Zudem kann die neue Docking-Station Thunderbolt Dock G2 mit einer Audiokonferenz-Lösung, die man einfach auf den kleinen Kubus aufsteckt, ergänzt werden. Man kann bis zu zwei hochauflösende Bildschirme ans Notebook über die Docking-Station hängen. Das Notebook selbst wird über ein Thunderbolt- oder ein USB-C-Kabel mit der Docking-Station verbunden.
 
Nur noch ein Kabel
Noch raffinierter ist es, den gewölbten, riesigen 4K-Display (EliteDisplay S270n) direkt über ein einziges USB-C-Kabel ans Notebook zu hängen. Der Bildschirm empfängt Video und Ton und beliefert das Notebook gleichzeitig mit Strom. Benützt man eine kabellose Maus und Tastatur, hat man genau noch zwei Kabel: Das USB-C-Kabel vom Bildschirm zum Notebook und eine Stromversorgung. Maus und Tastatur haben mittels USB-Kabel aufladbare Batterien, die IT-Abteilung hat also auch nicht mit dem lästigen Batterie-Management zu tun.
 
Carvalho zeigte noch zwei produktivitätssteigende Gadgets. HP hat eine Reise-Dockingsstation entwickelt, mit der man sein Notebook über VGA-Schnittstellen an alte Beamer anschliessen kann. Und es gibt eine einigermassen leichte Zusatzbatterie.
 
Notebooks ohne Zusatzsoftware konfigurierbar
Nicht alle IT-Verantwortlichen mögen die vielen Zusatzprogramme, die jeweils auf HP-Geräten vorinstalliert ist. Auch dafür gibt es eine Lösung. HP-Partner (oder HP selbst) können mit HP Top Config "saubere" Geräte ausliefern. Also solche, auf denen nur das Betriebssystem ohne zusätzliche Software installiert ist.
 
Diese dient vor allem der Sicherheit. So gibt es Software für die Datenverschlüsselung und -Löschung, für die Wiederherstellung aus der HP- oder Kunden-Cloud (HP Recovery), für die Überwachung der Security-Software und für sicherers Browsen. HP Sure Click, wie die Software heisst, stammt aus einer Partnerschaft und ist neu. Öffnet man ein Fenster mit MS Explorer aus einer Mail, so läuft dieses in einer virtuellen Maschine. Schadsoftware kann so den PC nicht verseuchen. Den Blickschutz HP Sure View gibt es schon länger. Neu kann man Notebooks so konfigurieren, dass er immer aktiviert wird, wenn ein Notebook ausserhalb eines Netzwerks läuft.
 
Wichtig scheint uns die vierte Generation von HP Sure Start. Ein separater Chip überwacht, ob das BIOS verändert wurde. Wenn die Veränderung nicht von HP signiert wurde, re-installiert der Chip automatisch ein ihm genehmes BIOS.
 
Neu gibt es zudem mit den EliteBooks 800 ein Login-Prozedere mit Gesichtserkennung. Dafür hat HP zwei zusätzliche Infrarot-Kameras am Bildschirm installiert. Man kann mehrere Login-Verfahren miteinander kombinieren. (hc)
 
(HP ist als Goldsponsor ein wichtiger Werbekunde des Verlags.)