Hostpoint beherbergt 250'000 Websites

Der Schweizer Webhosting-Provider Hostpoint konnte vergangenes Jahr erneut wachsen. Der Umsatz stieg von 16 Millionen Franken um 12,5 Prozent auf 18 Millionen Franken, wie der Hoster mitteilt. Zum Gewinn macht das Unternehmen keine Angaben.
 
Seit Dezember befindet sich Hostpoint je zur Hälfte in Besitz der beiden Mitgründer Markus Gebert und Claudius Röllin, nachdem Sandro Bertischinger seine Anteile verkauft hat.
 
Die Anzahl der durch Hostpoint gehosteten Webseiten sei Ende 2017 bei 250'000 gelegen, was einem Wachstum von gut elf Prozent gegenüber dem Vorjahr entspreche. Die Anzahl der verwalteten Domains stieg um über 16 Prozent auf rund 500'000, schreibt das Unternehmen weiter. Vergangenes Jahr habe man eine Reihe von neuen Produkten lanciert und sei insbesondere mit "Domain Privacy" für .ch-Domains auf grosse Resonanz gestossen. Nach "Domain-Guard" und "FreeSSL" habe man damit einen weiteren Schritt hin zum Schutz von privaten Daten der Kunden gemacht.
 
Hostpoint beschäftigt knapp 60 Mitarbeitende und zügelte Anfang 2018 in neue Büroräume im Zentrum von Rapperswil-Jona, wie aus der Mitteilung weiter hervorgeht. "Von der Suche nach den passenden Räumlichkeiten über die umfangreichen bauplanerischen Tätigkeiten bis hin zur Ausstattung und Möblierung, haben wir im letzten Jahr viel Einsatz in unser neues Office gesteckt, damit dieses unserer Unternehmenskultur entspricht und uns weiteres nachhaltiges Wachstum ermöglicht", sagt CEO Gebert. (kjo)