Security-Anbieter Vectra Networks sucht Channelpartner

Vectra Networks, ein US-Anbieter von Threat-Management-Lösungen, will ab sofort auch auf dem europäischen Markt aktiv tätig werden, wie er heute mitteilt. Der Security-Spezialist startet dabei mit der DACH-Region und koordiniert diese Bemühungen von Zürich aus. Der hiesige Chef ist Vice President Gérard Bauer.
 
Laut Vectra sollen sich Teams in der Schweiz, Deutschland und Österreich vorerst insbesondere darum bemühen, ein starkes Partnernetzwerk aufzubauen. Gleichzeitig, so Bauer, will man aber nicht um jeden Preis sehr schnell neue Partner verpflichten: "Mittelfristig wollen wir die Zahl an Partnern erhöhen, jedoch nicht auf Kosten der Qualität". Vectra Networks hat hierzulande gegenwärtig einen Partner, den Systemintegrator LC Systems.
 
Die Lösung von Vectra Networks soll Cyber-Angriffe erkennen, die gerade stattfinden. Dafür kontrolliert die automatisierte Threat-Management-Lösung des Unternehmens permanent den internen Netzwerkverkehr. Kunden sollen dadurch schneller fähig sein, Angriffe zu erkennen und Schäden zu verhindern oder zu begrenzen. (hjm)