Competec will die halbe Umsatzmilliarde

Competec konnte den Umsatz 2013 um 14,1 Prozent steigern. Brack.ch erreicht die gesetzten Ziele teilweise.
 
Die aargauisch-luzernische Firmengruppe Competec, zu der die Handels- und E-Commerce-Unternehmen Brack und Alltron gehören, konnte 2013 zulegen. Der Umsatz wuchs im vergangenen Geschäftsjahr um 14,1 Prozent auf 445 Millionen Franken, so eine Mitteilung. "Uns ist es 2013 gelungen, die Marktpositionen sowohl von Alltron als auch von Brack.ch zu stärken und die Effizienz unserer Logistik weiter zu steigern", erklärt Roland Brack, Gründer, Inhaber und CEO der Competec-Gruppe. 2014 möchte man bei Competec die halbe Umsatzmilliarde erreichen.
 
Der Online-Fachhändler Brack konnte die ambitiösen Ziele für 2013 nicht ganz erreichen. Brack-CEO Markus Mahler hatte im vergangenen Jahr gegenüber inside-channels.ch gesagt, dass sie 2013 im Endkundenbereich bis 30 Prozent wachsen wollen. Laut Competec-Pressesprecher Daniel Rei wurde das Ziel im Privatkundenbereich erreicht, im Geschäftskundenbereich jedoch nicht. Und wie Mahler bereits im Interview sagte, will sich der Online-Fachhändler auf Nischenprodukte konzentrieren.
 
Für Alltron nennt das Unternehmen keine genaueren Zahlen. Die Konvergenz der vier zusammenrückenden Teilmärkte IT, Consumer Electronics, Telekommunikation und Elektro ist auch für den Mägenwiler Distributor ein Thema. 2014 arbeitet Alltron weiter an konvergenten Vernetzungslösungen und Dienstleistungen, um die Fachhändler zu unterstützen, so die Mitteilung. (lvb)
 
(Interessenbindung: Competec ist ein wichtiger Werbekunde unseres Verlags.)