Bison kauft deutschen Detailhandelsspezialisten

Die Surseer engagieren sich verstärkt in Deutschland.
 
Die Schweizer Bison Holding hat rückwirkend auf den 1. Januar alle Anteile der Kaiserslautener maxess systemhaus GmbH übernommen, wie sie heute mitteilt. Durch die Übernahme will die Bison-Gruppe ihre Marktstellung bei Kunden aus dem Retail-Bereich ausbauen. Bison hat erst im letzten Mai bereits den deutschen ERP-Hersteller Marketstream übernommen.
 
maxess ist auf IT-Lösungen für den Detailhandel spezialisiert und vertreibt beispielsweise eine "x-trade" genannte Suite für Warenwirtschaft und QlikView-basierte Analyse- und Reportinglösungen. Zu den x-trade-Kunden gehören gemäss Referenzliste deutsche Retailer wie coop, Rewe, Lupus famila und die Minipreis-Läden. Das Unternehmen wurde 1995 gegründet und beschäftigt laut Angaben auf seiner Webseite gegenwärtig rund 50 Mitarbeitende.
 
Das deutsche Unternehmen soll als Retail Competence Center der Bison-Gruppe fungieren. Der IT-Dienstleister wird zukünftig unter dem Namen Bison Maxess geschäften, der Sitz bleibt Kaiserslautern. (hjm)