Terna übernimmt deutsches ERP-Geschäft von Crealogix

Wie Anfang Januar angekündigt, hat der Zürcher Softwarehersteller Crealogix nun sein Geschäft mit ERP-Standardlösungen in Deutschland verkauft. Sämtliche Aktivitäten gehen per 1. Februar 2011 an den österreichischen Dienstleister Terna, der übrigens auch in Zug eine Niederlassung hat. Der Verkauf erfolgt mittels eines "Asset Deals". Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. (mim)