Exklusiv! Evernet in Konkurs

Ein einst stolzer Player im Schweizer VAR-Business scheidet aus.
 
Über den Zürcher VAR und Netzwerkintegrator Evernet wurde am 2. April der Konkurs eröffnet, wie eine Mitarbeiterin des Konkursamts Zürich-Altstetten gegenüber inside-channels.ch bestätigte. Evernet-Verwaltungsratspräsident Ernest Bucher war gestern und heute telefonisch nicht erreichbar und reagierte auf unsere Anfrage per E-Mail nicht. Die Telefonzentrale am Hauptsitz des Systemintegrators war heute nicht bedient.
 
Evernet beschäftigte in den besten Zeiten wohl gegen 70 Mitarbeitende, bis zum Konkurs dürften es noch zwischen 10 und 20 gewesen sein. Ob die Niederlassung in Südafrika, die der verschwiegene Bucher aufgezogen hat, betroffen ist, ist unbekannt.
 
Die dunklen Wolken über Evernet zeichneten sich bereits letztes Jahr ab. So verliess Diego Boscardin, der vor gut einem Jahr bei Evernet als CEO und Teilhaber eingestiegen war, die Firma nach nur drei Monaten wieder. Auch der geplante Einstieg eines in der Szene bekannten Storage-Spezialisten als Nachfolger für Bucher wurde letzten Winter still und leise abgeblasen.
 
Welchen Schaden der Konkurs von Evernet bei Mitarbeitenden und Lieferanten angerichtet hat, ist noch nicht absehbar. (Christoph Hugenschmidt)