Generationenwechsel beim Disti SCS

Vlnr.: Stefan Sutter, Reto Stutz und Roman Heuser.
Reto Stutz hat soeben die Geschäftsleitung des von ihm 1992 gegründeten Distributors SCS Computer Systems an seine beiden langjährigen Mitarbeiter Stefan Sutter und Roman Heuser übergeben. Wie Heuser erklärt, seien er und sein Geschäftsführungskollege nun am Unternehmen beteiligt.
 
Das zwischen Basel und Aarau in Itingen ansässige ICT-Handelshaus fokussiert mit derzeit insgesamt 12 Mitarbeitern nicht nur auf die klassische Distribution. Man übernehmen auch die Beschaffung von Produkten, die in der Schweiz nicht gehandelt werden und habe sich einen Ruf in der Ersatzteilbeschaffung gemacht, führt Heuser aus. Adressiert werden Systemhäuser, Fachhändler, Distributoren und Hersteller.
 
Er selbst arbeite seit 14 Jahren für SCS, während Sutter noch ein Jahr länger im Unternehmen ist, sagt Heuser. Grosse Umwälzungen wollen sie SCS nicht abverlangen, "wir bauen vielmehr auf Kontinuität", fügt er an.
 
Ausserdem werde der bisherige Chef nicht einfach aufhören. Vielmehr übernehme Stutz in der Firma seines Sohnes Frabice die Aufgabe eines Projektleiters. Es handelt sich um die Schweizer Dependance des niederländischen Technologieherstellers Prowise, der sich auf Bildgebungsverfahren für Bildungseinrichtungen fokussiert. SCS wird dabei exklusiv die Distribution der Prowise-Produkte übernehmen, heisst es in einer Mitteilung. (vri)