Eset ernennt neuen DACH-Chef

Holger Stuhl wechselt von Kaspersky zu Eset.
Der slowakische IT-Security-Hersteller Eset hat mit Holger Stuhl einen neuen Country Manager für die DACH-Region ernannt. Stuhl folgt auf Stefan Thiel, der die Rolle 2014 übernahm und das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen habe, schreibt Eset. Laut seinem LinkedIn-Profil ist Thiel neuer Channel Director der Region Central Europe bei Mimecast.
 
Der neue DACH-Chef von Eset war zuletzt bei Kaspersky Labs als General Manager DACH tätigt und hatte verschiedene leitende Positionen bei WinZip und Corel inne. Er bringt langjährige Vertriebs- und Führungserfahrung in internationalen Unternehmen mit und engagiert sich unter anderem im deutschen Branchenverband Bitkom und dem Bundesverband Mittelständische Wirtschaft.
 
Wie auch sein Vorgänger soll Stuhl das Wachstum vorantreiben. Eset verfüge über Wachstumspotenzial im B2B- und B2C-Segment, so der neue DACH-Chef. "Gemeinsam mit dem DACH-Team möchte in in den kommenden Jahren weiter daran arbeiten, die positive Entwicklung voranzutreiben und die Marktanteile deutlich zu erhöhen", so Stuhl.
 
Das Schweizer Eset-Geschäft wird weiterhin von Rainer Schwegler geleitet, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt. Hierzulande arbeitet der slovakische Hersteller im VAD-Bereich mit dem Berner Security-Disti Idiosyn zusammen. Weitere Partner sind der Broadliner Also sowie der auch in der Schweiz aktive deutsche Disti Ebertlang. Man vertreibe exklusiv über Channel-Partner, betont der Hersteller im Gespräch. (kjo)