DXC holt René Mulder in die Geschäftsleitung

René Mulder, DXC.
Die aus dem 2016 erfolgten Zusammenschluss von CSC und der Service-Sparte von HPE entstandene DXC Technology hat nun bestätigt, dass René Mulder als Director Sales und Area Sales Leader Switzerland amtet. Laut seinem LinkedIn-Profil hat Mulder den Posten bereits seit Mitte letzten Jahres inne. Es habe einige Zeit bedurft, bis Mulder sein umfangreiches Team zusammengestellt habe, erklärt die hiesige DXC-Sprecherin Barbara Höfelmayr auf Anfrage die erst jetzt erfolgte Mitteilung.

Der neue Verkaufschef ist schweizerisch-niederländischer Doppelbürger und unterstützt in der Geschäftsführung Liliana Scheck, heisst es weiter. Mulder bringe über 26 Jahre Erfahrung in der IT-Branche im In- und Ausland mit. Er hält laut eigenen Angaben einen Executive MBA der Universität St. Gallen in General Management und begann seine Karriere 1991 bei Siemens Nixdorf in Polen und der Tschechischen Republik.
 
Er arbeitete dann neun Jahre in verschiedenen Position bei Siemens, für die er ab 2003 in der Schweiz stationiert war. Nach Stationen bei Swisscom, Eichenberger und zuletzt gut acht Jahre bei T-Systems Schweiz und rund zwei Jahre bei T-Systems Nederland stiess er 2017 zu DXC. Das Unternehmen hat letztes Jahr erstmals Zahlen vorgelegt und ist laut Höfelmayr in der Schweiz mit rund 750 Mitarbeitern an den Standorten Dübendorf, Bern, Genf, Nyon und Caslano vertreten. (vri)