Amazon bietet virtuellen Bestellbutton für Hersteller

Nach dem physischen Bestellbutton für Lieblingsprodukte hat Amazon Anfang 2017 auch eine virtuelle Version für Websites und Apps lanciert. Nun folgt der nächste Schritt in der Dash-Button-Strategie: Der Gigant hat angekündigt, dass er einen "Virtual Dash Button Service" (VDBS), ein Software Developement Kit (SDK), zur Verfügung stellt. Damit können Drittparteien virtuelle Bestellbuttons anpassen und in ihre mit Screens ausgestatteten Geräten integrieren – also etwa auch in Kühlschränke und Waschmaschinen.
 
Zu den Anwendern von VDBS zählt Amazon unter anderem Samsung und LG. Grundsätzlich sei der Service für Gerätehersteller aller Grössen gedacht, schreibt Amazon in einer Mitteilung. Er soll in den kommenden Monaten frei zugänglich sein. (ts)