Red Hat verzeichnet Kursverlust trotz starkem Umsatz- und Gewinnplus

Red Hat, der Open-Source-Gigant, hat die Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahrs 2018 bekannt gegeben. Der Umsatz konnte um 22 Prozent gesteigert werden und betrug 748 Millionen Dollar. Auch das operative Ergebnis hat Red Hat verbessert: Die erzielten 118 Millionen Dollar entsprechen einer Steigerung von 47 Prozent.
 
Das Volumen der Software-Abos stieg im selben Zeitraum um 21 Prozent und spülte dem Konzern 657 Millionen Dollar in die Kassen. Besonders seien die Subskriptionen im Bereich der Applikationsentwicklung gestiegen. Die 162 Millionen Dollar in diesem Bereich entsprechen einem Plus von 44 Prozent.
 
Die Börse nahm die Zahlen allerdings nicht sehr positiv auf. Der Aktienkurs von Red Hat gab um fast fünf Prozent nach. Dies obwohl die Ergebnisse die Erwartungen übertroffen haben, wie etwa 'CNBC' schreibt. Das bringt die Analysten etwas in Erklärungsnotstand, so war in den internationalen Medien bloss sehr neblig von Steuerreformen und der Debatte um Netzneutralität die Rede. (ts)