Swissgrid erteilt Zuschlag für Converged-Infrastruktur an Itris

Die bestehende virtualisierte x86-Serverlandschaft von Swissgrid soll durch eine Converged Infrastructure abgelöst werden. Mit der Lieferung, Wartung und dem Support wurde nun Itris Informatik mit Sitz in Spreitenbach beauftragt, wie aus einer Simap-Publikation hervorgeht.
 
Ein genaues Auftragsvolumen wird nicht bekannt gegeben. Insgesamt seien sieben Angebote mit Preisen zwischen 4,4 und 7,4 Millionen Franken eingegangen.
 
Mit der neuen Infrastruktur sollen die getrennten Storage-, Compute- und Netzwerkkomponenten in einer Plattform vereint und damit ein effizienterer Betrieb ermöglicht werden. Wie aus der Ausschreibung weiter hervorgeht, sollen ausserdem einzelne Softwarekomponenten besser aufeinander abgestimmt werden, um die Komplexität zu reduzieren. (kjo)