Hauptaktionärin von Bechtle verlässt den Aufsichtsrat

Elke Reichart (Bild) ersetzt Karin Schick im Bechtle-Aufsichtsrat.
Die Hauptaktionärin des paneuropäischen IT-Dienstleisters und E-Commerce-Anbieters Bechtle, Karin Schick, zieht sich aus dem Aufsichtsrat zurück. Die Tochter von Bechtle-Mitgründer Gerhard Schick verlasse das Gremium nach 14 Jahren, "um sich künftig stärker ihren sozialen Projekten widmen zu können", teilt das Unternehmen mit.
 
Ihre Nachfolge habe bereits am 4. Dezember Elke Reichart angetreten. Die heute selbstständige 52-Jährige habe von 1991 bis Mitte 2017 verschiedene Führungspositionen bei HP besetzt und zuletzt in der Position eines Vice President am Hauptsitz in Palo Alto gearbeitet. Ausserdem war die Mutter von drei Kindern von 2009 bis 2016 Mitglied des Aufsichtsrats von HP Deutschland in Böblingen.
 
Schick bleibe Bechtle als Hauptaktionärin eng verbunden und werde ihre Anteile an Bechtle weiter langfristig zu halten, heisst es weiter. Ihr Vater halte unverändert den Ehrenvorsitz des Aufsichtsrats und beide hätten gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Matthias Metz die Nachfolgeentscheidung abgestimmt. (vri)