Cisco-Mann wird Mitglied der ComCom

Adrienne Corboud Fumagalli (Bild: EPFL)
Adrienne Corboud Fumagalli wird neue Vizepräsidentin der Eidgenössischen Kommunikationskommission (ComCom). Dies teilt der Bund mit. Sie ist schon seit 2012 Mitglied, wie aus ihrem LinkedIn-Profil hervorgeht.
 
Bekannt wurde Corboud Fumagalli in ihren Funktionen an der EPFL: Als Vizepräsidentin für Innovation und Technologie-Transfer und als Vorsitzende des EPFL Innovation Park. Aktuell ist sie Verwaltungsratspräsidentin des Startups Deeption. Entsprechend verweist die Medienmitteilung auf ihre "grosse berufliche Erfahrung in der ICT-Branche".
 
Zwei Mitglieder stossen Anfangs 2018 neu zur ComCom. Christian Martin ist der erste. Er ist ein Cisco-Veteran und seit 2011 hauptberuflich als General Manager von Cisco Switzerland tätig. Er ist auch im Vorstand des Dachverbands ICTswitzerland.
Das zweite Neumitglied, Flavia Verzasconi, ist Juristin.
 
Mitarbeiter von Firmen bleiben in der Minderheit bei der ComCom, auch wenn der Präsident als Anwalt tätig ist. Die Mehrzahl arbeitet bei Universitäten und Behörden. (mag)