Xelon Hosting erneuert Channel-Programm

Xelon Hosting lanciert sein Reseller-Programm neu, dies teilt das Hünenberger Unternehmen mit. Die Channel-Strategie hat mehrere Eckpfeiler: Reseller können die Virtual-Datacenter-Plattform von Xelon vertreiben und erhalten umsatzabhängige Kickbacks, wie Simon Kilchmann, Leiter Business Development, auf Anfrage von inside-channels.ch erklärt. Zudem will sich Xelon von der Konkurrenz abheben, indem man keine vordefinierten Pakete auf den Markt bringt.
 
Xelon Hosting sei komplett modular, so Kilchmann. Ein Kunde könne genau das beziehen, was er benötigt und rasch erweitern, falls gewünscht. Dazu komme, dass beispielsweise auch keine spezifische Firewall vorgegeben werde, und auch keine Mindestlaufzeiten. Ein "Pay-as-you-go"-Modell soll Xelon für Reseller und Endkunden zusätzlich attraktiv machen.
 
"Der Reseller kann jede Kundeninfrastruktur im Datacenter abbilden. Unser Kerngeschäft konzentriert sich komplett auf die Infrastruktur und garantiert deren Verfügbarkeit und Weiterentwicklung in der Rolle des Service Providers," lässt sich Michael Dudli, CEO Xelon Hosting, zitieren.
 
Rund ein Dutzend aktive Reseller habe Xelon Hosting aktuell, sagt Kilchmann. Das Interesse von Resellern und Systemintegratoren sei gewachsen, eine eigene Cloud in der Schweiz nicht (mehr) selbst zu betreiben, sondern dies zu delegieren.
 
Die IaaS- und PaaS-Lösungen werden in einer komplett Schweizer Cloud betrieben; Xelon Hosting ist in drei Datacenter in Zürich und Zug eingemietet. Im Angebot sind virtuelle und dedizierte Server sowie Managed Server. Laut Eigenangaben hat die Hosting-Firma Kunden in 30 Ländern.
 
Um die Channel-Strategie umzusetzen, hat Xelon vor kurzem Simon Kilchmann verpflichtet, der nach mehr als vier Jahren bei Infinigate als Business Developer zum Unternehmen stiess. (mag)