Mozilla öffnet seine Spracherkennungs-Schatzkiste

Die Mozilla Foundation hat eine auf einem neuronalen Netzwerk basierende, lernfähige Spracherkennungssoftware entwickelt und als Open-Source-Software freigegeben. Die auf der von Baidu entwickelten "Deep Speech"-Technologie basierende Software soll ähnlich leistungsfähig sein, wie die proprietären Systeme Siri oder Alexa, aber von jedem Entwickler frei verwendet werden können, sowohl für nicht-kommerzielle als auch kommerzielle Zwecke. Die Software kann von Github heruntergeladen werden.
 
Gleichzeitig hat Mozilla eine Sammlung von Sprachdaten veröffentlicht, die zum Training der Software verwendet werden können. Laut Mozilla ist dies die weltweit zweitgrösste derartige Sammlung. Sie umfasst gegenwärtig 400'000 Aufnahmen von etwa 200'000 Personen. Die Sprachdaten können von der "Common-Voice-Website heruntergeladen werden. Wer Lust hat, kann dort auch selbst Sprachaufnahmen beisteuern. (hjm)