HPE zeigt Superdome Flex für In-Memory Analytics

Vor rund einem Jahr hat HPE den Supercomputer-Hersteller SGI für 275 Millionen Dollar übernommen. Nun zeigt das US-Unternehmen das erste Produkt, das auf der zugekauften Technologie für Hochleistungs-Datenanalsysen basiert.
 
Es handelt sich um HPE Superdome Flex, ein laut Mitteilung modulares und hochskalierbares System. Die Plattform ermögliche es, sehr grosse Datenmengen zu verarbeiten, zu analysieren und in Echtzeit-Informationen umzuwandeln, schreibt der Hersteller.
 
Der Server ist ab sofort verfügbar. HPE Superdome Flex verfüge über ein modulares Design, das von vier auf 32 Sockel skaliere. Damit könnten Kunden jeder Grösse das System nutzen und nach Bedarf ausbauen. In einem einzigen System könne so eine Rechenleistung von 768 GB bis zu 48 TB erzielt werden. (kjo)