Enersis erweitert GL mit Fokus auf den Schweizer Markt

Stefan Siegrist. Bild: Enersis
Der ehemalige Leiter Service und Mitaktionär Stefan Siegrist kehrt zum Softwareentwickler Enersis Suisse zurück. Er soll nun beim auf die Energiewirtschaft spezialisierten Unternehmen den Posten des COO übernehmen und die Geschäftsführung verstärken. Diese wird damit auf drei Personen ausgebaut.
 
Auf Anfrage von inside-channels.ch bestätigt Thomas Koller, Co-Geschäftsführer von Enersis, dass der Posten neu geschaffen wurde und Siegrist den Fokus auf den Verkauf in der Schweiz legen wird. Dafür wird der 34-Jährige bei Enersis Suisse in Bern seines Amtes walten.
 
Siegrist war vor einem 13-monatigen Abstecher zum Bundesamt für Sport (BASPO) für fünfeinhalb Jahre Senior Consultant und Leiter Service bei Enersis. Der Wirtschaftsinformatiker arbeitete davor als Application Engineer und Application Manager bei den Energieunternehmen CC Energie und BKW.
 
"Ich freue mich sehr auf die bevorstehenden, herausfordernden Aufgaben. Wir wollen mit Enersis an die Spitze im Markt für Visual Energy Analytics, dies wird mich leiten und dafür werde ich alles geben", kommentiert Siegrist seine Rückkehr zu Enersis.
 
Enersis entwickelt modular aufgebaute Big-Data-Lösungen für die Energiewirtschaft. Das Unternehmen zählt nach eigenen Angaben 45 Mitarbeitende, wovon etwas weniger als die Hälfte in der Schweiz angestellt ist. (ts)