Warum Swisscom ein günstiges Mobile-Abo über Coop vertreibt

Unter "SimplyMobile" hat Swisscom ein neues Mobile-Abo lanciert, das sich an Wenignutzer richtet. Vertrieben wird es seit Anfang dieser Woche über ausgewählte Verkaufskanäle von Coop – Interdiscount, Fust, Microspot und [email protected] – sowie online. SimplyMobile-Kunden surfen und telefonieren mit dem Swisscom-Netz.
 
Coop selbst bietet mit CoopMobile bereits seit längerem ein Mobile-Abo auf dem Salt-Netz. Auf die Frage ob Coop nun zwei Schweizer Telcos in den Konkurrenzkampf schicke, schreibt Coop: "Interdiscount und Fust bieten ihren Kunden bereits heute Prepaid- und Vertragsangebote unterschiedlicher Anbieter. SimplyMobile ergänzt die bisherigen Angebote."
 
SimplyMobile bietet für knapp 30 Franken monatlich 2 GB Daten sowie unlimitierte SMS, MMS und Anrufe in der Schweiz. Ausserdem gibt es keine Mindestvertragsdauer und das nicht benötigte Datenvolumen wird auf den nächsten Monat übertragen.
 
Mit M-Budget Mobile wird vom Coop-Konkurrenten Migros ein günstiges Mobile-Abo vertrieben, das ebenfalls auf dem Swisscom-Netz basiert. Laut Swisscom spreche man mit den beiden Angeboten unterschiedliche Zielgruppen an. Mit SimplyMobile wolle man Kunden ansprechen, die mit weniger Inklusivleistungen auskommen und an Handy-Abos im tieferen Preissegment interessiert seien, aber dennoch das Swisscom-Netz schätzen, so Swisscom auf Anfrage von inside-channels.ch. Kunden würden mit M-Budget ein ähnliches Angebot bei Migros finden. "Mit dem neuen Angebot können auch Kunden von Coop direkt bei ihrem präferierten Detailhändler ein Swisscom Produkt im tieferen Preissegment beziehen," ergänzt Swisscom. (kjo)