Gastrotochter von Coop übernimmt ein Software-Startup

Transgourmet ist ein wenig bekannter Name, aber der Abhol- und Belieferungsgrosshändler mit Sitz in Basel ist die Nummer zwei der Branche in Europa. Nun kauft die Firma die Mehrheit an einem deutschen Software-Unternehmen namens Gastronovi. Dies meldet Transgourmet.
 
Gastronovi ist fokussiert auf den Gastronomiesektor und hat für diesen eine umfassend wirkende IT-Lösung entwickelt. Sie besteht aus elf Modulen, darunter sind Kassen- und Tischreservationssysteme, solche für die Warenwirtschaft, für die Zeiterfassung oder die Kundenbindung. Und man bietet Hardware für Bars wie Hotels, vom Scanner bis zum Tablet. Das 2011 gegründete Bremer Startup hat 40 Mitarbeitende.
 
Mit Gastronovi könne Transgourmet seine Gastronomiekunden technologisch optimal begleiten, so die Basler. Dies umfasse die Auswahl von Technologien und Software wie die Einführung. Die Lösung werde in allen Transgourmet-Märkten angeboten.
 
Transgourmet beliefert die Hotellerie oder auch Spitäler mit vielem, vom Birchermüesli über zum Raclette bis zu Non-Food-Produkten. Und dies mit über 26'000 Mitarbeitern und einem Nettoerlös von 8,5 Milliarden Franken. Es ist eine Coop-Tochter. (mag)