Amazon Echo Show: Youtube weg, Absatz eingebrochen?

Ende September hat Google wegen eines Konflikt, den Youtube-Zugang für Amazons intelligenten mit Touchscreen ausgestatteten Lautsprecher Echo Show gesperrt. Amazon zeigte sich damals enttäuscht und sah die Kunden beider Tech-Giganten in Mitleidenschaft gezogen.
 
Nun trugen laut Entertainment-Medium 'Variety' nicht nur die User einen Schaden davon, sondern auch die Verkaufszahlen von Amazons Echo Show. Zwar hat Amazon keine offiziellen Zahlen dazu publiziert, aber der Konzern veröffentlicht Verkaufs-Ranglisten der Geräte in seinem Online-Shop. Dabei ist Amazon Echo Show klar ins Hintertreffen geraten und von Rang 18 am 9. September auf den 60ten Rang am 4. Oktober abgerutscht.
 
Zudem berichtet 'Variety' davon, dass User das Gerät schlechter bewerten und ihrer Frustration über die Sperrung von Youtube in Kommentaren Ausdruck verleihen. (ts)