T-Systems verkündet den neuen CEO

Adel B. Al-Saleh (Bild) folgt auf Reinhard Clemens als CEO von T-Systems.
Der Nachfolger von Reinhard Clemens heisst Adel B. Al-Saleh und war fast 20 Jahre lang bei IBM tätig.
 
T-Systems hat mit Adel B. Al-Saleh einen neuen CEO ernannt. Gleichzeitig wird Al-Saleh Vorstandsmitglied des Mutterkonzerns Deutsche Telekom. Er folgt auf Reinhard Clemens, der die Deutsche Telekom zum Jahresende verlässt, wie bereits bekannt gegeben wurde. Allerdings wollte T-Systems damals den Namen des Nachfolgers noch nicht kommunizieren – auf Bitte des damaligen Arbeitgebers.
 
Bis vor kurzem war Al-Saleh noch CEO bei der Northgate Information Solutions (NIS) Gruppe. Bis 2017 verantwortete er die Transformation der Gruppe: er habe das Portfolio verschlankt und der Gruppe eine neue Strategie gegeben, schreibt T-Systems. Davor war er drei Jahre lang in leitenden Positionen bei IMS Health tätig, zuletzt als President US. Seine Karriere startete Al-Saleh bei IBM, wo er 19 Jahre lang unterschiedliche Führungspositionen bekleidete. Unter anderem verantwortete er vom Standort Zürich aus das Northeast Europe Integrated Operating Team sowie von New York aus den amerikanischen Communications-Sektor und das Wireless-Business.
 
"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Adel. Ob Einstellung, Haltung oder Know-how, er bringt alles für die Aufgabe mit", so Timotheus Höttges, CEO der Deutschen Telekom. Er habe bewiesen, "dass er Unternehmen auf Kurs bringen kann. Er macht sich bereits mit T-Systems vertraut und wird die Zeit bis Jahresende nutzen, um danach sofort voll einzusteigen". (kjo)