Chinesischer Telco-Gigant eröffnet Filiale in Zürich

Der halbstaatliche Telco China Unicom hat kürzlich in Zürich eine Filiale eröffnet. Der chinesische Riese will in der Schweiz grenzüberschreitende Daten- und Internet-Services anbieten. Dies mit Blick auf die wachsende Zahl chinesischer Firmen in der Schweiz, berichtet die 'Handelszeitung'.
 
Die Filiale in Zürich ist dem Europa-Geschäft mit Sitz in London unterstellt. In Europa soll neben den Global-Carrier-Diensten auch das Mobilfunk-Geschäft ausgebaut werden.
 
China Unicom hat laut dem Wirtschaftsblatt im letzten Jahr mit seinen 270'000 Angestellten einen Umsatz von rund 40 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Der Konzern ist die Nummer zwei im chinesischen Mobilfunk-Markt. (ts)