ForeScout erhofft sich 100 Millionen Dollar mit Börsengang

Security-Spezialist ForeScout plant seinen Börsengang am Nasdaq-Börsenmarkt. Das in Tel Aviv und Kalifornien beheimatete Unternehmen hat einen entsprechenden Antrag eingereicht. Die Firma hofft ihr Kapital mit dem Börsengang um bis zu 100 Millionen Dollar erhöhen zu können, wie die 'Times of Israel' berichtet.
 
Letztes Jahr wurde das Unternehmen mit rund einer Milliarde Dollar bewertete. ForeScout hilft Unternehmen und öffentlichen Institutionen ihre an Netzwerke angebundene Devices zu überwachen und so gegen Angriffe zu schützen.
 
Forescout wird hierzulande von Infinigate im Portfolio geführt. (ts)