Auch VAD Nuvias setzt auf Managed Services

Vor nicht ganz einem Jahr baute der paneuropäische Value-Added-Distributor Nuvias eine Niederlassung in Zürich auf. Unterdessen beschäftigt Nuvias in der Schweiz vier Mitarbeitende. Diese können aber auf (technische) Ressourcen in Hamburg, Polen oder für die französischsprachige Schweiz in Paris zurückgreifen.
 
Die Nuvias-Gruppe ist aus dem Zusammenschluss von zwei ursprünglich britischen VADs, Wick Hill (Security) und Zycko (Networking) entstanden. Später wurde der Unified-Communications-Spezialist Siphon dazugekauft. Siphon wurde in Nuvias Unified Communications Practice umgetauft. Das Unternehmen distribuiert UC-Produkte, zum Beispiel von Polycom, will den Resellern vermehrt aber auch Managed Services anbieten. "Wir arbeiten daran, das Siphon-Portfolio auch im DACH-Raum anzubieten, so Nuvias DACH-Chef Helge Scherff zu inside-channels.ch. Später will Nuvias damit auch in der Schweiz an den Markt gehen. (hc)