Auch kleine Reseller setzen auf Managed Services

Managed Services ist der Megatrend im ICT-Channel. Ein Beispiel aus Zürich zeigt, dass nicht nur grössere und mittlere Reseller auf den Zug aufspringen können, sondern auch kleine Firmen. So setzt die Zürcher Care4it.ch auf das Konzept Managed Services. Zu den angebotenen Fixpreis-Dienstleistungen gehören Backup, 7x24 Pikett, Virenschutz, Patchen, Backup, Exchange, Telefonie und Connectivity bis hin zu Desktop-as-a-Service (DaaS) oder auch VDI (Virtuelle Desktops).
 
Bis jetzt hat die nur 8-köpfige Firma DaaS-Projekte selbst oder mit Leasing-Firmen finanziert. Dass Also und auch HP eigene DaaS-Angebote für Reseller entwickeln, findet Geschäftsführer Philipp Hollerer eine gute Sache.
 
Die meisten Kunden des Zürcher IT-Dienstleisters sind KMU von zehn bis 50 Mitarbeitenden, die keine eigene IT-Abteilung haben, so Hollerer. Care4it.ch gehört Hollerer und zu 20 Prozent Matthias Naber. Die Firma bildet zwei Lehrlinge (IT-Systemtechnik) aus. Die beiden recht jungen Unternehmer glauben, dass ihre Firma mit einer klaren Strategie weiter wachsen werde. (hc)
 
Terminblocker: Reservieren Sie sich den 1. Februar 2018 ab 14 Uhr für das dritte Inside Channels Forum. Motto: Neue Geschäftsmodelle für neue Zeiten.