HPE entlässt rund 5000 Mitarbeiter

Im Zuge von HPE Next sollen rund zehn Prozent der Angestellten gehen müssen. Was heisst das für die Partner?
 
HPE plant weltweit zehn Prozent seiner Angestellten zu entlassen, mindestens 5000 Mitarbeiter sollen davon betroffen sein. Dies berichtet 'Bloomberg' mit Verweis auf anonyme Quellen. Die Stellenstreichungen sollen dem Vernehmen nach Ende dieses Jahres beginnen.
 
Die Entlassungen sind mutmasslich Teil der Restrukturierungen im Rahmen von HPE Next. Mit dem gigantischen Dreijahres-Programm sollen vor dem Hintergrund verschärfter Konkurrenz und eines sich rasch wandelnden Umfelds insgesamt rund 1,5 Milliarden Dollar eingespart werden. Harte Einschnitte hatte HPE-Chefin Meg Whitman schon bei der Präsentation der schlechten Zahlen des letzten Quartals angekündigt.
 
Was heisst das für den Channel?
Das sind für die Partner interessante Nachrichten und decken sich wohl mit dem Versprechen von HPE, dass der Channel wachsen könne. Im Februar dieses Jahres hatte Whitman angekündigt, dass man mehr in den Channel investieren wolle, um dann im September die Reduktion von Management-Ebenen zu verkünden. Die aktuellen Stellenstreichungen sollen auch Managementpositionen betreffen, deren Kompetenzen nun möglicherweise in den Channel wandern.
 
Die Channel-Organisation von HPE wird entsprechend umgebaut, flacher gestaltet, wie 'Computer Reseller News' berichtet. Im Rahmen der Next Initiative soll der Channels- und Allianzen-Bereich unter dem Globalen Channel-Chef Denzil Samuels zusammengefasst werden. Dieser sagte zur Restrukturierung: "Die Hierarchien werden flacher, die indirekten Kanäle erweitert." Es werde Partnern einfacher fallen, mehr Geld zu verdienen, hatte HPE-President Antonio Neri im Februar versprochen.
 
Zu den konkreten Auswirkungen auf die Schweiz und den hiesigen Channel konnte sich HPE Schweiz noch nicht äussern.
 
HPE zählt nach der Abtrennung des PC- und Printerbereichs sowie des Service- und des Softwaregeschäfts noch rund 50'000 Mitarbeiter weltweit. Bereits im Juni 2016 hatte HPE angekündigt bis zu 500 Positionen in Grossbritannien zu streichen. (ts)
 
Hinweis: Antonio Neri wird am Canalys Channels Forum übernächste Woche in Venedig auftreten. Wir sind vor Ort und werden berichten.