HP setzt ganz auf DaaS

HP-Chef Dion Weisler will den Channel mit Werkzeugen für den Bau von Device-as-a-Service-Lösungen ausrüsten.
 
Managed Service ist das Gebot der Stunde. Fast jeder Channel-Player, mit dem wir uns unterhalten, hat ein Angebot in Sachen "Managed Service" aufgebaut und will es noch verstärken.
 
Passend dazu die Ankündigung von HP-Chef Dion Weisler an der Partnerkonferenz in Chicago. Er sagte, das Business im Device-as-a-Service-Modell wachse halsbrecherisch schnell. Er kündigte drei neue Channel-Programme für Partner an, die Device-as-a-Service anbieten wollen. Teil davon sind Lösungen für das Management von Geräten, die "als Service" beim Kunden stehen sowie Analyse-Software. Interessant: Die as-a-Service-Lösungen von HP sollen auch einsetzbar sein, wenn nicht-HP-Geräte eingesetzt, so die US-Zeitschrift 'Computer Reseller News.'
 
Wir werden uns zu einem späteren Zeitpunkt, spätestens am Canalys Channels Forum Anfangs Oktober in Venedig, mit der Frage beschäftigen, was HP dem Channel in Sachen DaaS zu bieten hat. (hc)