Red Hat gewinnt SIX als Kunden

Beim Linux-Einsatz setzt SIX künftig auf Red Hat als Lieferanten. Das ist besonders für Red Hat ein grosser Erfolg, weil man mit SIX nun einen international operierenden Schweizer Finanzdienstleister als Kunden hat, wie es in einer Mitteilung heisst.
 
Bei SIX läuft bereits rund zwei Drittel der Infrastruktur auf Linux, Tendenz steigend, so deren Sprecher Jürg Schneider auf Anfrage. Die Zusammenarbeit mit Red Hat sei von entsprechender Bedeutung, fügt er an. Laut der Mitteilung wird Red Hat Enterprise Linux als primäre Linux-Plattform eingesetzt.
 
Zudem sollen im Rahmen der Umsetzung der DevOps-Strategie die OpenShift-Plattform von Red Hat sowie die JBoss Enterprise Platform für JEE-basierte Applikationen zum Einsatz kommen.

Das Ziel der Strategie ist, Produkte und Funktionen viel schneller und in bester Qualität am Markt anzubieten, heisst es weiter. Zudem habe SIX eine Lösung gesucht, mit der das Fundament für die Infrastruktur der nächsten Generation gelegt werden kann. SIX führt die neue Plattform phasenweise ein. (vri)