UPC löst Quickline ab im Emmental

Internet, TV und Telefonie werden den ans Kabelnetz angeschlossenen Haushalten in der Region Emmental und Luzerner Landschaft in Zukunft nicht mehr von Quickline, sondern von UPC angeboten. UPC kommt damit ab Mitte September zu potentiell 20'000 neuen Haushalten als Kunden.
 
Quickline hat laut dem Kabelnetzbetreiber EBL Telecom zuletzt rund 7500 Kunden versorgt. In der Region Basel und in der Romandie, sagt der EBL-Mann Adrian Koessler, arbeite man schon seit mehreren Jahren mit UPC zusammen. In der Region Emmental und Luzerner Landschaft ziehe man nun nach, um "die Produktlandschaft weiter zu vereinheitlichen und den Kundendienst zu optimieren." (hjm)