Fribourger Startup ergattert Also als Disti

Foto: Screenshot von der Roomz Webseite.
"Roomz" ist eine neuartige Lösung für die Beschilderung von Konferenz-Räumen und ähnlichem auch in sehr grossen Organisationen. Der Entwickler, die Fribourger Firma Setza, hat es damit bereits in einige Startup-Wettbewerbe geschafft.
 
Die Lösung besteht aus Schwarzweiss-Tablets mit Touchscreen, die über Wlan mit einem handelsüblichen Reservationssystem wie Exchange, Office 365, Google Calendar oder IBM Lotus oder mit dem eigenen Roomz-Server verbunden werden können.
 
Roomz kann aber nicht nur anzeigen, sondern man kann auf den Displays auch spontan einen Raum reservieren oder eine Reservation beenden. Zudem können die E-Paper-Bildschirme ohne Schrauben montiert werden, brauchen wenig Strom (zwei Jahre Laufzeit) und keine Kabel.
 
Neu wird die Lösung, die von Zühlke mitentwickelt und -benutzt wird, von Also exklusiv in der Schweiz distribuiert. (hc)