Sagt Oracle Adieu zum Hardware-Business?

'The Register' ist zu Ohren gekommen, dass Oracle seine Hardware-Division reduziert. Nach Berichten von nicht näher genannten Angestellten beziehungsweise Bald-nicht-mehr-Angestellten, verschickt der Konzern auf den 1. September entsprechende Entlassungspapiere. Der Soft- und Hardware-Gigant hat allerdings eine Anfrage von 'El Reg' nicht beantwortet.
 
Überraschend kommen die Gerüchte derweil nicht. Das Hardware-Business verläuft für Oracle mehr als harzig: Allein im Geschäftsjahr 2016 sank der Umsatz mit Hardware im Jahresvergleich um satte zehn Prozent. Zudem hat der Konzern angekündigt, sich künftig stärker auf Cloud-Services und Software-Plattformen zu fokussieren. (ts)