Hostpoint-Mitgründer Bertschinger verlässt den Hoster

Neu steht eine zweiköpfige Geschäftsleitung an der Spitze des Hosters.
 
Der Webhosting-Provider Hostpoint gibt Änderungen in der Geschäftsleitung bekannt. Nach 16 Jahren Auf- und Ausbauarbeiten habe sich Mitgründer Sandro Bertschinger entschieden das Unternehmen zu verlassen. Er werde sich neuen Projekten im Startup-Umfeld widmen, wie Hostpoint schreibt.
 
Hostpoint bleibe ein von den Inhabern geführtes Unternehmen. Neu wird es von einer zweiköpfigen Geschäftsleitung geführt, bestehend aus Mitgründer Markus Gebert als Chief Executive Officer (CEO) und Co-Founder Claudius Röllin als Chief Product Officer (CPO). Gleichzeitig habe man auch die zweite Führungsebene gestärkt, wie der Hoster mitteilt. Mit der neuen Struktur sei man sowohl für die aktuelle Grösse von knapp 60 Mitarbeitenden als auch für weiteres Wachstum gut aufgestellt. Vergangenes Jahr erzielte das in Rapperswil-Jona ansässige Unternehmen einen Umsatz von 16 Millionen Franken.
 
Bertschinger sammelte unter anderem Erfahrung als Sales Manager bei Union in St. Gallen. Ausserdem arbeitete er als Branding Manager bei LafargeHolcim bevor er im Jahr 2001 zusammen mit Gebert und Röllin die Firma Hostpoint gründete. (kjo)