Frits van der Graaff heuert bei E-Shelter an

Der frühere Equinix-Chef ist nun Verkaufschef für E-Shelter in der Schweiz.
 
Frits van der Graaff, eine der bekanntesten Persönlichkeiten der Schweizer RZ-Szene, arbeitet seit April für E-Shelter Schweiz. Dies berichtete die 'Netzwoche' am vergangenen Freitag. Van der Graaff amtiert bei E-Shelter als Sales Director und soll insbesondere das Colocation-Angebot des Rechenzentrumsbetreibers in der Schweiz vermarkten, wie er der 'Netzwoche' erklärte.
 
Der gebürtige Holländer Van der Graaff ist schon seit dem Jahr 2000 in der Schweiz tätig. Zehn Jahre lang führte er die hiesige Niederlassung von Equinix, wo er aber Ende 2010 entlassen wurde, wie er damals gegenüber inside-channels.ch erklärte. Danach arbeitete er rund ein Jahr lang für Green.ch, bevor er sich selbstständig machte. Im August 2012 ging er mit seinem Rechenzentrumsprojekt IX Swiss an die Öffentlichkeit. Die IX Swiss Datacenter AG startete mit ambitionierten Plänen, musste aber Ende 2014 das Handtuch werfen.
 
Van der Graaff ist in der Schweizer RZ- und Telco-Szene auch als Organisator des Branchentreffs "Carriers Lunch" bekannt. Diese Veranstaltungsreihe will er, wie er gegenüber der 'Netzwoche' betonte, auch weiterhin durchführen. (hjm)