Microsoft-Reorg kostet Stellen

Microsoft reorganisiert die Verkaufs- und Partner-Organisation. Das wird rund 3000 Stellen kosten. Auswirkungen in der Schweiz sind noch nicht bekannt.
 
Microsoft stellt die Verkaufs- und Partnerorganisation neu auf. Dies wird rund 3000 Stellen kosten, die meisten davon ausserhalb den USA. Gestern hat Microsoft die Betroffenen informiert, dass ihre Stellen in Frage gestellt ("under consideration") werden, so eine Story von 'CRN USA'. Microsoft-Sprecher Tobias Billeter sagte auf Anfrage: "Microsoft nimmt einige Veränderungen vor, um besser auf die Bedürfnisse von Kunden und Partnern eingehen zu können. Die ersten Mitarbeitenden sind darüber informiert worden, dass ihre Jobs betroffen sein könnten oder wegfallen. Konkrete Zahlen zur Schweiz geben wir nicht bekannt."
 
Die Verkaufs- und Partner-Organisation soll den neuen Realitäten im IT-Geschäft angepasst werden. Microsoft konnte den Umsatz mit der Azure Cloud im letzten Quartal um 93 Prozent (!) steigern. Künftig wird die Verkaufs- und Partnerorganisation sowohl nach Industrien wie nach Kunden aufgebaut werden.
 
Microsoft wird die neue Organisation zweifellos an der weltweiten Partnerkonferenz Inspire Anfang nächste Woche in Washington D.C. vorstellen. Wir werden live auf Twitter (@inside_channels) und auf inside-channels.ch berichten. (hc)