Leider Nein (Folge mit Hai)

Und hier noch unsere Freitagabend-Nachricht.
 
Da habt ihr es, ihr Regen-Jammeri, Nebel-Beklager und Kälte-Beweiner. Bhaaam – da habt ihr euren Sommer und damit das Phänomen der bärtigen jungen Männer und bartlosen und auch sonst wenig tragenden Frauen, die auf Fixies durch die Langstrasse-Fussgängerunterführung fräsen, als seien sie Vincenco Nibali (lo Squalo, wie die Tifosi ihren radfahrenden Hai nennen) in der Abfahrt die Gegner abtrocknend und nicht einfach leicht überhitzte Schönwetter-Velofahrer auf der Suche nach ein bisschen Adrenalin für sich und die Loser zu Fuss.
 
Auch der Schreibende selbst fühlt sich als Loser, denn er muss, noch mitten im Wiedereingliederungs- und Resozialisierungs-Programm steckend, bei rund 41,6 Grad versuchen, irgend einen Sinn in "Open World Utopian Survival Horror Game _P.A.M.E.L.A._ Gets Its First Major Update" zu finden. Auch sollte er, von in wilden Berglandschaften spazierengeführten Wasserbüffeln träumend, die raffinierte PR-Abteilung eines sehr bekannten Schweizer IT-Dienstleisters entlarven, die eine bereits im Februar verbreitete Story heute einfach nochmal verbrät und darauf hofft, die dummen Journis würden nix merken. Übrigens: Liebe PR-Abteilung des bekannten IT-Dienstleisters. Das da ist nicht nur nicht neu, sondern auch falsch: "… einen Prototyp für die effiziente … zu entwickeln, ...".
 
Schmilzt mein Hirn oder steht da wirklich "Distrust Melds Survival Mechanics, Narrative Twists And Monsters In Arctic Wilds" und interessiert irgend jemanden "Die Migros tritt aus der Branchenorganisation Milch aus"? Fast hätte ich "Drogen beeinträchtigen Entscheidungen im Alltag" für eine Neuigkeit gehalten. Und ich bin ziemlich sicher, dass der Erfinder dieses Titels "Rauchmelder-Sensor findet stinkenden Fisch" entweder sehr heiss hatte oder siehe oben. Und überhaupt: Bin ich dafür aus meinen laaangen Ferien zurückgekommen? "Jooodelhaaauuitiii - Jodel gets $6m for global expansion."~~ (Christoph Hugenschmidt)