Littlebit kauft den insolventen Disti ActionIT

Der deutsche Distributor ActionIT soll unter Littlebit autonom agieren.
 
Die Littlebit Technology Group kauft den im deutschen Paderborn ansässigen IT-Distributor ActionIT. Nach einer Insolvenz im November 2016 soll ActionIT nun seine Geschäftstätigkeit mit dem bisherigen Businesskonzept neu starten, schreibt der Schweizer IT-Disti und -Dienstleister in einer Mitteilung.
 
Die logistischen Aktivitäten von ActionIT sollen in Frankfurt zusammengefasst werden. Alle operativen Mitarbeiter würden weiterbeschäftigt und ständen Kunden und Lieferanten unverändert als Ansprechpartner zu Verfügung. Die Geschäftsführung bleibe in den Händen von Jochen Bless und Gernot Sonnek. Sie sollen künftig an Patrick Matzinger, CEO von Littlebit, rapportieren.
 
ActionIT beschäftigt nach eigenen Angaben 27 Mitarbeiter, die etwa 10'000 Kunden betreuen. Die Firma werde autonom von Littlebit Technology Deutschland agieren und ein anderes Kundensegment bedienen, teilt Littlebit auf Anfrage von inside-channels.ch mit. ActionIT ist auf die Distribution von Komponenten und Storage spezialisiert.
 
Bei Littlebit mit Hauptsitz im Zuger Hünenberg arbeiten in der Schweiz, Deutschland, Österreich und Holland rund 140 Angestellte. Der Distributor und Dienstleister vertreibt IT-Komponenten, Peripherie- und Consumer-Produkte. Ein wichtiges Segment sind Speichermedien wie SSDs und Festplatten. (ts)